Mittwoch, 12. August 2015

Apfelkuchen vom Blech ....

Zutaten:

250 g Butter,
180 g Zucker,
1 P. Vanillezucker,
4 Eier,
300 g Mehl,
1 P. Backpulver,
1 P. Puddingpulver Vanillegeschmack,
1 Kg Äpfel in dünne Scheiben geschnitten

Zubereitung:

Butter mit Zucker, Vanillezucker und den Eiern schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und Vanillepulver mischen und darüber sieben und verrühren.
Die Hälfte der Masse auf ein eingefettes Backblech streichen. Den Rest des Teiges mit den
in Scheiben geschnittenen Äpfeln vermischen und darüber geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° C Ober- Unterhitze in der mittleren Schiene des Backofens ca. 30 Minuten backen. 

Diesen Kuchen kann man in Stücke schneiden und einfrieren. Wenn benötigt, dann ca. 8 Minuten kurz aufbacken. Wenn er schon aufgetaut ist, nur ca. 4 Minuten aufbacken.
So schmeckt er wie frisch gebacken. Noch warm servieren.


Apfelkuchen vom Blech

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Nicht wirklich! Ich habe immer Kuchen eingefroren, der in 8 Minuten wie frisch gebacken schmeckt. Komm doch einfach mal vorbei.

      Löschen
  2. "Beamen" geht leider noch nicht, wäre aber schon eine tolle Sache: Nachmittags auf 'nen Apfelkuchen nach Mecklenburg-Vorpommern. Mmmmh...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, Du könntest auch schon mal mit Deiner Frau auch über Nacht bleiben und dann auch noch ein gehaltvolles Frühstück genießen.

      Die Landschaft ist hier wirklich auch sehr schön und die Ostsee nicht weit.

      Löschen