Dienstag, 29. März 2011

Käsekuchen ohne Boden ....

mein Rezept:

Zutaten:

Butter für die Form,
Semmelbrösel für die Form,
1 Kg Quark ( ich nehme immer 20% igen Quark, es geht aber mit allem )
6 Eier
2 Päckchen Vanille Puddingpulver
50 ml Milch
1 Spritzer Zitronensaft
2 kleine Dosen Mandarinen
170 g Zucker

Zubereitung:
Zuerst habe ich die 2 kleinen Dosen Mandarinen geöffnet und gut abtropfen lassen. Dann gleich die Backform gut mit Butter einfettenund mit Semmelbrösel ausstreuen. Danach habe ich die Eier in Dotter und Eiweiß getrennt. Das Eiweiß habe ich mit einer Prise Salz steif geschlagen.

Den Quark, das Eigelb, den Zucker, Zitronensaft, das Puddingpulver und die Milch mit den Rührteilen des Handrührgerätes gut verrühren. Jetzt das Eiweiß unterheben. Die Hälfte der Masse in die gefette Springform 28 cm einfüllen. Jetzt die Früchte auf der Quarkmasse verteilen und die restliche Masse über die Früchte geben.

Den Käsekuchen im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft 60 Minuten backen. Sollte der Kuchen braun werden, mit Pergamentpapier oder Backpapier abdecken damit er schön hell bleibt.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, 15 Minuten ruhen lassen. Dann vorsichtig vom Rand lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Wieder umdrehen und auf eine Tortenplatte setzen.
 
Die Quarkmasse in der Backform

Ein Stück Käsekuchen von oben betrachtet


Der Käsekuchen von der Seite betrachtet


 

Samstag, 5. März 2011

Kartoffeleintopf ....

mein Rezept:

Zutaten:
1 kg Kartoffeln, festkochend
2 Zwiebeln, grob gewürfelt,
4 Karotten,
1 Scheibe Sellerie
4 Würste, grobe Bauernwurst, Landjäger oder Kabanossi,
1 Eßl. Tomatenmark,
1 Teel. Paprikapulver, süß
1/2 Teel. Paprikapulver, rosenscharf (wer mag)
1 Teel. Majoran,
etwas gemahlenen Kümmel, nach Geschmack,
1L Fleischbrühe,
Essig,
Zucker,
Pfeffer,
Chili, wer mag
Mehl,
200 g Bauchspeck,
1 Becher Schmand oder saure Sahne

Zubereitung:
Den gewürfelten Bauchspeck in etwas Öl ausbraten. Die in Scheiben geschnitte Würstchen dazu geben und dann die Zwiebeln. Dünsten bis sie glasig sind. Jetzt noch das Tomatenmark unterrühren, Paprikapulver drüber stäuben und Kümmel, Majoran, Pfeffer und Chili zugeben und alles durchrühren. Die in mundgerechte Stücke geschälten und gewürfelten Kartoffeln hinzufügen und mit der heißen Brühe auffüllen. Köcheln, bis die Kartoffeln gar sind.

Mit einem Schuss Essig und einer Prise Zucker abschmecken. Wer mag, kann noch etwas mit in Wasser aufgelöstem Mehl binden und darunter rühren, damit die Soße sämig ist und zum Schluss den Becher Schmand unterrühren.

Dazu passt ein kühles Pils oder ein Glas Weißwein.
Kartoffeleintopf