Dienstag, 29. März 2011

Käsekuchen ohne Boden ....

mein Rezept:

Zutaten:

Butter für die Form,
Semmelbrösel für die Form,
1 Kg Quark ( ich nehme immer 20% igen Quark, es geht aber mit allem )
6 Eier
2 Päckchen Vanille Puddingpulver
50 ml Milch
1 Spritzer Zitronensaft
2 kleine Dosen Mandarinen
170 g Zucker

Zubereitung:
Zuerst habe ich die 2 kleinen Dosen Mandarinen geöffnet und gut abtropfen lassen. Dann gleich die Backform gut mit Butter einfettenund mit Semmelbrösel ausstreuen. Danach habe ich die Eier in Dotter und Eiweiß getrennt. Das Eiweiß habe ich mit einer Prise Salz steif geschlagen.

Den Quark, das Eigelb, den Zucker, Zitronensaft, das Puddingpulver und die Milch mit den Rührteilen des Handrührgerätes gut verrühren. Jetzt das Eiweiß unterheben. Die Hälfte der Masse in die gefette Springform 28 cm einfüllen. Jetzt die Früchte auf der Quarkmasse verteilen und die restliche Masse über die Früchte geben.

Den Käsekuchen im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft 60 Minuten backen. Sollte der Kuchen braun werden, mit Pergamentpapier oder Backpapier abdecken damit er schön hell bleibt.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, 15 Minuten ruhen lassen. Dann vorsichtig vom Rand lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Wieder umdrehen und auf eine Tortenplatte setzen.
 
Die Quarkmasse in der Backform

Ein Stück Käsekuchen von oben betrachtet


Der Käsekuchen von der Seite betrachtet


 

Kommentare:

  1. Käseboden ohne Kuchen, sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. @Joey Pim,
    der Käsekuchen sieht nicht nur lecker aus, er schmeckt auch so. Dabei ist er noch ganz schnell angerührt. Backen tut er dann allein .... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Gibt es denn auch ein Ostereier Kuchen ?

    AntwortenLöschen
  4. @Joey Pim,
    nein, Ostereierkuchen gibt es bei uns nicht!

    AntwortenLöschen