Sonntag, 20. November 2016

Rindergulasch aus dem Backofen ....

Ich habe einmal versucht, verschiedene Gerichte, statt im Topf mal in einem Bräter im Backofen herzustellen. Das Ergebnis ist fantastisch.


Zutaten:
1 Kg Rindergulasch,
3 bis 4 Zwiebeln, fein gehackt,
1Teelöffel Tomatenmark,
Paprikapulver edelsüß,
1Chili- oder Peperonischote für die Schärfe, alternativ Paprika rosenscharf,
Salz,
750 ml Brühe oder Wasser mit Salz gewürzt.
100 ml Rotwein

Zubereitung:
Nachdem ich das Fleisch gewaschen und abgetrocknet habe, wurde es im Bräter kross angebraten. Dann die Zwiebeln dazu geben und danach gleich das Tomatenmark. Mit Salz und Paprika würzen, den Rotwein und die Brühe oder das Wasser mit Salz dazu geben.
In den auf 200° C Ober- Unterhitze oder 180° C Heißluft vorgeheizten Backofen für mindestens 2 Stunden geben, besser noch 15 bis 30 Minuten zugeben. Die Brühe hat sich reduziert, das Ergebnis ist eine schmackhafte, dunkle Soße. Wer mag kann sie noch etwas andicken mit einer Mehlschwitze oder einfach nur kaltes Wasser mit etwas Mehl verrührt, das man der Soße zugibt. Noch einmal aufkochen lassen, fertig. Man kann aber die Soße auch noch mit etwas Sahne verfeinern.
Das gleiche funktioniert auch mit Schweinegulasch oder Rinderrouladen. Das Fleisch wird sehr zart und die Soße durch die Reduktion ganz köstlich.

Dazu noch einen frischen Salat. Rotkraut passt aber auch sehr gut dazu.


Kommentare:

  1. Das sieht sehr einladend aus. Und wenn man nur 100 ml Rotwein zum Kochen braucht, bleibt wenigstens noch was übrig. Guten Appetit und Prost!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, bei mir kommt etwas mehr Rotwein hinein. ;-)
      Ist leider alles schon gegessen und getrunken.
      Herzliche Grüße aus dem Norden ....

      Löschen