Dienstag, 15. September 2009

Käsesahne - Torte

mein Rezept:



Biskuitboden

Zutaten:
6 Eier,
120 g Zucker,
50 g Zucker,
1 Päckchen Vanillezucker,
1 Prise Salz,
5 Eßl. heißes Wasser,
100 g, gesiebtes Mehl,
75, g gesiebte Speisestärke (Mondamin ect.)

Zubereitung:
Eier trennen, Eiweiß mit 50 g Zucker zu Schaum schlagen.
Eigelb mit 120 g Zucker, dem Vanillezucker, Salz und heißem Waser mit dem Handmixer oder Küchenmaschine verrühren bis eine helle Masse entstanden ist. Mehl und Speisestärke, zufügen und verrühren. Dann den Eischnee unterheben.
Eine Springform (28 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175° C Ober- und Unterhitze ca. 45 bis 50 Minuten backen.
Den Rand mit einem Messer lösen, Ring entfernen und den Boden auf einen Gitterrost stürzen. Das Backpapier vorsichtig entfernen. Gut auskühlen lassen bevor er in der Mitte geteilt wird.

Tipp:
Ich nehme die 3 Eiklar, die von der Käsefüllung übrig sind dazu. So wird der Boden besonders luftig.

Käsesahnefüllung:

Zutaten:
6 Blatt Gelantine,
170 g Zucker
3 Eigelb,
250 ml Milch,
700 ml Sahne (3 1/2 Becher)
350 g Quark 20% oder Magerquark

Zubereitung:
Blattgelantine in kaltem Wasser einweichen. Zucker, Eigelb, Milch verrühren und erhitzen (nicht kochen). Die Blattgelantine gut ausdrücken und dazugeben. Mit einem Schneebesen gut verrühren. Eine halbe Stunde kalt stellen bis die Masse zu gelieren beginnt.
Die Sahne steif schlagen, den Quark zufügen und verrühren, Zum Schluß die kalte Eiermasse zugeben.
Um den unteren Biskuitboden einen Tortenring legen. Die Masse einfüllen und den oberen Biskuitboden darüberlegen. In den Kühlschrank stellen und mindestens 12 Stunden, besser mehr, ziehen lassen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp:
Die eine Hälfte des Tortenbodens einfrieren. So kann man schnell mal wieder eine Käsesahne Torte zubereiten. Außerdem lassen sich dann auch viel besser Stücke schneiden. Wenn man den zweiten Boden obendrauf legt, sollte man ihn vorher schon in Stücke vorschneiden, die man dann einzeln drauflegt.

Man kann selbstverständlich auch Früchte, wie Mandarinen, Kirschen, Erdbeeren oder mehr auf den unteren Boden legen, bevor man die Käsefüllung darauf gibt.
Ananas, Papayas, Kiwis und Feigen sind nicht geeignet!

Kommentare:

  1. Ach, wenn Mecklenburg-Vorpommern nicht gar so weit weg wäre, würde ich öfter mal vorbeischauen. Deine Rezepte sind wirklich eine Wucht!

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt auch Flieger nach Mecklenburg Vorpommern! Danke für das Kompliment, ich bin mindestens 10 cm gewachsen ;-)

    AntwortenLöschen