Samstag, 6. November 2010

Pizzateig, Pizza ....

mein Rezept:

Zutaten:
250 g Mehl,
2 Pck. Trockenhefe,
1/2 Eßl. Salz,
125 ml Wasser, lauwarm,
2 EL Olivenöl,
1 Teel. Zucker

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Vertiefung eindrücken, in die Hefe und das lauwarme Wasser kommen. Zucker, Salz und Öl zufügen und das alles gut vermischen. Entweder mit einen Handrührgerät oder aber mit einem Schaber. Das geht leicht und schnell. Wenn alles zu einem Teig verarbeitet ist noch gut mit den Händen durchkneten. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Danach nochmal gut durchkneten und noch einmal 15 Minuten gehen lassen. Jetzt kneten wir den Teig noch einmal kurz durch und rollen ihn aus. In eine Pizzaform füllen oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen

Tipp:
Dazu passt ein frischer grüner oder gemischter Salat und ein trockener, italienischer Rotwein. Meine Favoriten sind Chianti und Montepulciano.

Meine Lieblingspizza bekommt zuerst einen Spiegel aus pürierten Tomaten, darauf gebe ich eine Pizza Gewürzmischung. Dann kommt eine Schicht in Scheiben geschnittene Salami- oder Peperoniwurst darauf, in Ringe geschnittene Zwiebel und in kleine Stücke geschnittenen Knoblauch darauf verteilen. Danach kommen noch in Scheiben geschnittene Tomaten und ein paar eingelegte, milde Pfefferoni. Manchmal lege ich auch noch ein paar Spargelspitzen darauf. Darüber eine dicke Schicht, grob geriebener Emmentaler oder Gouda.

Bei 180°C Umluft, ca 20 Minuten backen. Wenn der Rand die richtige Farbe hat, ist die Pizza gar.
Bei Ober- Unterhitze, sollte man die Temperatur um ca. 20°C erhöhen.


Pizzateig, gerade geknetet 

Pizzateig, eine halbe Stunde später

Fertig belegte Pizza vor dem Backen

Fertig gebackene Pizza

Kommentare:

  1. @Joey Pim,
    ich liebe Pizza! Könnte ich jede Woche 2 mal essen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Italienische Küche ist fantastisch. Wenn wir mal gut Essen gehen wollen, dann beim "Italiener"

    AntwortenLöschen
  3. @Joey Pim, da beneide ich Euch! Hier habe ich noch keinen guten Italiener gefunden. Aus diesem Grund entstand das Rezept für den Pizzateig. Mittlerweile bin ich schon eine halbe Pizzabäckerin geworden ...

    AntwortenLöschen